top of page
Search

ZIA-Dialog Schweiz: 20+%-Rendite bei Investments in notleidende Immobilien-projekte in Deutschland möglich.

Bis zu 20% und sogar mehr Rendite sind für #Investoren möglich, die jetzt von der Immobilienkrise in Deutschland profitieren und in notleidende Immobilienprojekte- und Unternehmen investieren wollen.

Zu diesem Resümee kam die Expertenrunde aus Prof. Dr. Michael Truebestein FRICS Zoltan. Szelyes, CFA, CAIA und Markus Burkhard bei der Investmentkonferenz des ZIA Zentraler Immobilien Ausschuss e.V. am 30. April 2024 in Zürich. 



Den Marktzugang zu diesen Opportunitäten bietet u.a. STROTBEK & Co. Partners Group of Real Estate , die aktuell mit der Restrukturierung und M&A-Themen vorwiegend in Deutschland beschäftigt sind. Vor den geladenen Gästen und Akteuren der Schweizer Immobilienwirtschaft berichtete zunächst Aygül Özkan(Hauptgeschäftsführerin des ZIA Zentraler Immobilien Ausschuss e.V.) - die extra aus Berlin angereist war – über das «Frühjahrsgutachten der Immobilienweisen 2024» in Deutschland. Mit diesem Markteinblick bzw. Marktausblick beauftragt der Zentrale Immobilien-Ausschuss (ZIA) jedes Jahr den sog. «Rat der Immobilienweisen».


❗ DIE AKTUELLE LAGE

Die Immobilienkrise in Deutschland wird untermauert durch die Insolvenzzahlen der vergangenen beiden Jahre: 2022 gingen 321 Bauträger und Entwicklerfirmen in Deutschland in den Konkurs. Im Jahr 2023 stieg diese Zahl auf 578 – eine Steigerung von rund 80 Prozent. Im ersten Quartal 2024 ging diese Pleitewelle auf hohem Niveau weiter – und sie kommt zunehmend auch in anderen Sparten der Immobilienbranche, etwa bei den Bestandshaltern, an. 

Markus Burkhard, Mitgründer der Investment und Advisory Boutique Strotbek & Co. und Mitglied des Vorstandes ZIA Schweiz bestätigte: «Seit Herbst 2023 sind wir vermehrt von deutschen Kreditgebern gefragt, in denen es um die Zahlungsfähigkeit von Unternehmen geht. Restrukturierungsmandate machen heute einen Grossteil aller Mandate aus, auch die Vorbeugung von Problemsituationen ist ein grosses Thema.»


Es gebe gar Befürchtungen und Stimmen, es könnte die Hälfte der 9.000 Entwickler in Deutschland in die Insolvenz gehen, so Burkhard. Sein eindrücklicher Vergleich: «Während in der Finanzkrise 2006 bis 2009 die Werte um etwa drei bis vier Jahresmieten fielen, verzeichnen wir heute Wertverluste von zehn und mehr Jahresmieten.»



💡 UNSER FAZIT


Die gute Nachricht: In jeder Krise stecken auch Chancen für Investoren. Nicht nur aus der Restrukturierungsberatung heraus, sondern auch als erfahrene Investment- und Assetmanager kennen die Berater von Strotbek den Markt und die sich bietenden Opportunitäten. 


❗ STROTBEK & Co. Partners Group of Real Estate  strukturiert aktuell Beteiligungsmodelle, die Grundstücke von notleidenden Projektentwicklern in Deutschland erwerben. In Deutschland gibt es keine „Lex Koller“ oder Einschränkungen sich an Projektentwicklern beteiligen zu können. 


✅ „Renditen von 20 Prozent und mehr sind dabei eher die Regel als die Ausnahme“, sagt Burkhard.


2 views0 comments

Comments


bottom of page